ZEITLOS MODERN

ECHTES HANDWERK

AUTHENTISCH & ECHT

Hinter der Kamera:

 

Ich bin Stef – willkommen auf meiner Seite!

’91er, von Menschen fasziniert, ziemlicher Musik-Suchti und jemand der sich zu oft nach der “guten alten Zeit” sehnt.

So, oder so ähnlich würde ich mich in einem Satz beschreiben und dann am liebsten sofort zurück in die 2000er reisen, die ich als erstes Jahrzehnt aktiv miterleben durfte (bzw. an das ich mich zumindest gut erinnern kann). Der Spruch “mir wird es hier zu bunt”  ist sicherlich jedem bekannt. Kein Wunder also, dass ich die Schwarz/Weiß Fotografie mit ihrer endlosen Eleganz bevorzuge: schlicht, bodenständig, zeitlos. . . . dennoch ausdrucksstark und kraftvoll wenn es drauf ankommt. Meine Fotografie ist frei von jeglicher Politik und aktuellen Narrativen. Das soll und wird auch so bleiben.

Gleichschaltung, wie man sie heutzutage oft vorfindet, lehne ich grundsätzlich ab. So gehe ich auch jedes Projekt individuell an und meide jegliche Form unnötiger digitaler Unterstützung (AI-Filter, Korrekturen “per Mausklick”, etc.), die mir meinen “Fingerabdruck” raubt und setze somit ausschließlich auf manuelles Arbeiten – ohne dabei an Effizienz einzubüßen.

 

Zeitlose Eleganz und moderner Glanz.

 

Meine Leidenschaft sind bodenständige und zeitlose Fotos ohne viel Schnickschnack. Ein natürlicher und angenehmer Look hat immer oberste Priorität – ganz egal ob digitalisierte Filmaufnahmen oder komplett digital fotografiert. Die Grundlage für mein Tun liegt deshalb immer in der klassischen analogen Arbeitsweise, wobei ich diese vollständig in die moderne/digitale Welt einbringe.

Mein Arbeitsprozess richtet sich daher gezielt nach den Möglichkeiten und Prozessen der klassischen Dunkelkammer, wobei sinnvolle digitale Werkzeuge als Erweiterung ergänzt werden. Das bedeutet hauptsächlich, dass ich die Bearbeitung so gering wie möglich halte, die Fotos nicht (dramatisch) abändere oder verfälsche und alle Bearbeitungen ausschließlich per Sicht vornehme. Alles was bereits vor dem Auslösen der Kamera korrigiert und eingestellt werden kann, wird auch vorab eingestellt.

Mein Anspruch ist das perfekte Foto, schon bevor ich den Auslöser drücke – nur so erhält man wirklich einmalige und vor allem ehrliche Ergebnisse, die man sich auch noch in vielen Jahren gerne ansieht. Was bringt der schönste Sonnenuntergang auf einem Porträt, wenn er nur durch eine KI dort eingesetzt wurde? In meinen Augen absolut wertlos.

 

 

Mit der Hasselblad 503CX (1988) – Sunset 2020
Foto: P.F.

Cookie Consent with Real Cookie Banner